ElektroPlus

Art des Studiums: Duale Ausbildung mit Meisterkurs

Studiumsdauer: 4 Jahre

Notwendiger Schulabschluss: Fachhochschulreife/Abitur

Studium an den Standorten: Salach

Berufsschule und Meisterkurs:

  • Gewerbliches Berufsschulzentrum Göppingen
  • Elektro Technologie Zentrum Stuttgart

 

Du solltest ElektroPlus machen, wenn du...

  • neben deiner Ausbildung direkt deinen Meister machen willst.
  • dich für Führungsaufgaben qualifizieren willst.
  • während dem Studium schon Geld verdienen willst.

Damit überzeugst du uns:

  • Fachhochschulreife oder Abitur
  • Gute Noten in Mathe und Physik
  • Interesse an Technik, Physik und Elektronik
  • Handwerkliches Geschick
  • Technisches Verständnis
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Logisches Denken

Das machst du bei uns:

  • Du planst und installierst elektrotechnische Verbraucher.
  • Montage und Programmierung von Gebäudeleiteinrichtungen.
  • Steuer- und Regeleinrichtungen für Beleuchtung, Heizung, Lüftung, Klima.
  • Erstellen von Programmen KNX/LON.
  • Messen und Testen von elektrischen Größen.
  • Ermitteln von Störungsursachen.

Hier arbeitest und lernst du:

Im Unternehmen, beim Kunden vor Ort,in der Berufsschule und beim Meisterkurs: Deine Lern- und Arbeitsorte sind sehr vielseitig. Allein auf unseren Baustellen wirst du verschiedene Industrie-, Handwerks- und Gewerbebetriebe kennenlernen. Du arbeitest bei Kunden wie Bosch, Porsche oder Festo. Mal auf einem Rohbau, mal in einer Fertigungshalle, in einem Verwaltungsgebäude, auf Flughäfen, in Museen und Krankenhäusern. Manchmal bist du mit einem Monteur unterwegs und übernimmst Störungs- und Wartungsaufgaben, aber auch in unserem Materiallager und im CAD-Team wirst du zeitweise arbeiten. Ganz schön abwechslungsreich, oder?

 

Um dir den Einstieg in unser Unternehmen zu erleichtern, lernst du verschiedene Grundlagen in unserer Ausbildungswerkstatt. Du machst die Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, die du auf zwei Jahre verkürzt. In dieser Zeit besuchst du zweimal die Woche die Berufsschule. Ab dem zweiten Ausbildungsjahr besuchst du Abendkurse für deinen Meister.

Diese Abteilungen erwarten dich:

  • Gebäudetechnik
  • Gebäudeautomation
  • Sicherheitstechnik / Gefahrenmeldetechnik (Wartung und Montage)
  • CAD
  • Lager
  • Netzwerkdatentechnik
  • Kompetenz Center Technik (hier geht es um unsere E-Mobilität)

So schaffst du deine Prüfung:

In der Berufsschule, im Meisterkurs und bei uns im Betrieb wird dir alles vermittelt, was du für Deine Prüfung wissen und können musst. Mit Freude am Lernen, Disziplin und unserer Unterstützung schaffst du deine Prüfung. In der Ausbildung besteht sie aus zwei Teilen. Eine Prüfung muss sowohl in der Schule als auch vor der Handwerkskammer abgelegt werden. Nach dem Meister-Vollzeitkurs Teil I und II legst du deine Meisterprüfung schriftlich, praktisch und mündlich ab.

Nach dem Meisterkurs geht’s weiter. Wenn du willst:

Nach deiner Meisterprüfung hast du viele beruflichen Aufgabenfelder und Tätigkeitsbereiche: 

 

  • Technische Beratungsleistungen
  • Projektplanung und -ausführung
  • Material- und Personalplanung
  • Qualitätssicherung, gesetzliche Vorgaben, aktive Umsetzung von Kundenvorgaben
  • Liquiditätssicherung und Controllingaufgaben; Ausbildungsverantwortung
  • Terminverantwortung
  • Personalverantwortung und Mitarbeiterführung
  • Repräsentation des Unternehmens