Informationselektroniker

Art der Ausbildung: Duale Ausbildung

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Notwendiger Schulabschluss: Mittlerer Bildungsabschluss

Ausbildung an den Standorten: Salach, München

Berufsschule (abhängig vom Standort):

  • Salach: Friedrich-Ebert-Schule in Esslingen
  • München: Städtische Berufsschule für Industrieelektronik

Einsatzgebiete: 

  • Geräte-, IT- und Bürosystemtechnik 
  • Sende-, Empfangs- und Breitbandtechnik 
  • Brandschutz- und Gefahrenmeldeanlagen 
  • Telekommunikationstechnik 

Du solltest Informationselektroniker werden, wenn du...

  • ungerne an nur einem Arbeitsplatz arbeiten möchtest.
  • Spaß daran hast, mit anderen zusammenzuarbeiten.
  • dich für Elektronik und Technik begeistern kannst.
  • kommunikativ bist und gerne Kundenkontakt hast.
  • in Kabeln mehr siehst als Kabelsalat.

Damit überzeugst du uns:

  • Gute Noten in Mathe und Physik
  • Handwerkliches Geschick
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Logisches Denken
  • Interesse an Technik und Elektronik
  • Kommunikationsfähigkeit 

Das machst du bei uns:

  • Du installierst Brand- und Einbruchmeldeanlagen, Sicherheitssysteme, Netzwerke sowie Telekommunikations- und Medienanlagen.
  • Die Wartung, Fehlersuche und -behebung von elektronischen Kommunikations- und Sicherheitssystemen stärken dein analytisches Denkvermögen.
  • Du konzipierst Anlagen zur Datenübertragung.
  • Die Konfiguration elektrischer Baugruppen sowie die Installation von Netzwerken und Software gehören zu deinem Aufgabenfeld.
  • Du analysierst Risikopotentiale und bist auch für die Beratung und Einweisung beim Kunden zuständig.
  • Nach bestandener Prüfung bist du auch Elektrofachkraft. 

Hier arbeitest und lernst du:

Im Unternehmen, beim Kunden vor Ort und in der Berufsschule: Deine Lern- und Arbeitsorte sind sehr vielseitig. Allein auf unseren Baustellen wirst du verschiedene Industrie-, Handwerks- und Gewerbebetriebe kennenlernen. Du arbeitest bei Kunden wie Bosch, Porsche oder Festo. Mal auf einem Rohbau, mal in einer Fertigungshalle, in einem Verwaltungsgebäude, auf Flughäfen, in Museen und Krankenhäusern. Manchmal bist du mit einem Monteur unterwegs und übernimmst Störungs- und Wartungsaufgaben, aber auch in unserem Materiallager wirst du zeitweise arbeiten. Ganz schön abwechslungsreich, oder?

 

Um dir den Einstieg in unser Unternehmen zu erleichtern, lernst du verschiedene Grundlagen in unserer Ausbildungswerkstatt. Hier kannst du immer wieder Tätigkeiten üben und bereitest dich auch auf deine Prüfungen vor. Die Berufsschule besuchst du ca. eine Woche im Monat. Zusätzlich zum Berufsschulunterricht besuchst du 3 Kurse der überbetrieblichen Ausbildung im etz Stuttgart.

Diese Abteilungen erwarten dich:

  • Sicherheitstechnik / Gefahrenmeldetechnik (Wartung und Montage)
  • Kommunikationstechnik
  • Netzwerkdatentechnik
  • Lager

So schaffst du deine Prüfung:

In der Berufsschule und bei uns im Betrieb wird dir alles vermittelt, was du für Deine Prüfung wissen und können musst. Mit Freude am Lernen, Disziplin und unserer Unterstützung schaffst du deine Prüfung. Sie besteht aus zwei Teilen: Teil 1 legst du am Ende des 2. Ausbildungsjahres ab, Teil 2 folgt dann am Ende deiner Ausbildung. Neben den schriftlichen Prüfungen legst du auch praktische Prüfungen in deinem Einsatzgebiet ab. 

Nach der Ausbildung geht’s weiter. Wenn du willst:

Nach der Ausbildung hast du sehr gute Chancen, von uns übernommen zu werden. Dann kannst du dich weiterbilden oder mit Lehrgängen und Seminaren spezialisieren.

 

  • Meister
  • Technischer Fachwirt
  • Operativer IT-Professional (mit 2 jähriger Berufserfahrung)
  • Betriebswirt (mit Berufserfahrung oder Fachwirt)
  • Studium (Bei Studienberechtigung)